Feuer in Woltwiesche – 150.000 Euro Schaden

Woltwiesche.  Der Brand brach am Samstagmittag gegen 12 Uhr aus. Der Schaden ist enorm. Eine 75-Jährige musste mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

In Woltwiesche hat Bratfett in einer Pfanne zu brennen begonnen. Dabei entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro.

In Woltwiesche hat Bratfett in einer Pfanne zu brennen begonnen. Dabei entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro.

Foto: Bettina Stenftenagel

Bei einem Brand in Woltwiesche ist am Samstag eine 75-Jährige verletzt worden. Laut Polizei erlitt die Seniorin eine leichte Rauchvergiftung und kam ins Krankenhaus. Ihr Ehemann blieb unverletzt. Zunächst hatte die Feuerwehr von einer verletzten Person mit Verbrennungen berichtet. An dem Einfamilienhaus entstand enormer Schaden.

Brand in Woltwiesche brach in der Küche aus

Demnach geriet in dem Einfamilienhaus in der Rostocker Straße gegen 12.10 Uhr Bratfett in einer Pfanne in Brand. Das Feuer griff auf das Kücheninventar und später auf das Erdgeschoss sowie die angrenzende Garage über. Die 75-Jährige versuchte noch, die Flammen selbst zu löschen – erfolglos. Das übernahm die Feuerwehr: Ortswehren des Peiner Südkreises brachten den Brand laut Polizei schnelle unter Kontrolle. Allerdings ist der Schaden am Gebäude erheblich: Die Polizei schätzt ihn auf 150.000 Euro. feu

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder