Edemissen erhält schnelles Internet

Edemissen.  Vodafone versorgt weitere 5000 Einwohner im Landkreis Peine. Dazu hat das Unternehmen eine LTE-Station in Edemissen in Betrieb genommen.

Schnelles Internet für Edemissen.

Schnelles Internet für Edemissen.

Foto: Martin Wissen / Glasfaser / Symbolfoto

Vodafone versorgt in seinem Mobilfunknetz weitere 5000 Einwohner im Kreis Peine mit der mobilen Breitbandtechnologie LTE. Dazu hat das Unternehmen eine LTE-Station in Edemissen in Betrieb genommen – und damit gleichzeitig das weitere LTE-Ausbauprogramm für den Landkreis gestartet. LTE ermöglicht Handygespräche in kristallklarer Qualität und Breitbandinternet für unterwegs. Dank LTE können die Nutzer zum Beispiel HD-Filme blitzschnell downloaden, Musikvideos in Top-Qualität sehen und Live-Übertragungen von großen Kultur- und Sportereignissen auch unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet in HD-Qualität anschauen. LTE ist zudem für viele Haushalte in der Region eine echte Festnetz-Alternative zu kupferbasierten DSL-Leitungen. Vodafone hat die Investitionskosten für die neue LTE-Mobilfunkanlage aus eigenen Mitteln getragen, um die Infrastruktur des Ortes weiter zu verbessern, teilt das Unternehmen mit. Für 2020 sind im Kreis Peine drei weitere LTE-Bauvorhaben geplant. Dabei wird Vodafone komplett neue Mobilfunk-Stationen bauen, erstmals LTE-Technik an bestehenden Mobilfunk-Standorten installieren und zusätzliche Antennen an vorhandenen LTE-Standorten anbringen. Die geplanten Baumaßnahmen dienten dazu, LTE-Funklöcher zu schließen sowie mehr Kapazität und höhere Surf-Geschwindigkeiten in das Vodafone-Netz zu bringen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder