Edemissen tritt Abwasser-Solidargemeinschaft bei

Edemissen.  Zu einer Abwasser-Solidargemeinschaft haben sich zehn Kommunen zusammengeschlossen, auch Edemissen und Hohenhameln gehören zu dem Verbund.

Zehn Kommunen engagieren sich künftig gemeinsam für eine gut aufgestellte Daseinsvorsorge im ländlichen Raum: Die Bürgermeister und Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas (Vierter von links) haben in Peine den Vertrag für die neue Abwasser-Solidargemeinschaft unterzeichnet.

Zehn Kommunen engagieren sich künftig gemeinsam für eine gut aufgestellte Daseinsvorsorge im ländlichen Raum: Die Bürgermeister und Verbandsvorsteher Hans-Hermann Baas (Vierter von links) haben in Peine den Vertrag für die neue Abwasser-Solidargemeinschaft unterzeichnet.

Foto: Wasserverband

Zehn Kommunen haben sich zu einer Tarifgemeinschaft zusammengeschlossen, zur Solidargemeinschaft Abwasser. Neben der Gemeinde Edemissen gehören Algermissen, Dransfeld, Elze, Freden, Hohenhameln, Lutter am Barenberge, Söhlde, Staufenberg und Uetze dazu. „Gemeinsam zu investieren, als große...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: