Peine. Mehr als 200 Ritter, Knappen und Junker kommen aus ganz Deutschland in die „Festburg“ – dort geht es um die drei wichtigen Dinge.