Peine. Die Kreismusikschule Peine und das Stadtorchester Peine gründen im Rahmen eines gemeinsamen Projektes eine neue Orchesterformation.

In einem gemeinsamen Projekt der Kreismusikschule Peine und des Stadtorchesters Peine wird es in Kürze eine neue Orchesterformation unter dem Dach des Stadtorchesters geben. Das teilt Schriftführerin Ann-Kathrin Möhle mit.

„Das ‚Kleine Orchester‘ wird ab dem 8. Februar die Ensemblearbeit des Stadtorchesters um ein Anfänger-Orchester ergänzen und bietet den Schülerinnen und Schülern der Kreismusikschule sowie allen Interessierten eine Möglichkeit zum gemeinsamen Musizieren. Es ist generationsübergreifend und für alle Anfängerinnen und Anfänger geeignet, die die Grundlagen auf ihrem Instrument beherrschen und das gemeinsame Musizieren mit anderen kennenlernen möchten“, heißt es in der Ankündigung. Das Nachwuchsorchester bietet einen idealen Einstieg in die Orchesterarbeit.

Auftritte im Kreis Peine sollen kommen

Das Ziel des Kleinen Orchesters sei es, gemeinsam einfache Stücke zu erarbeiten, um diese dann bei Auftritten und Konzerten in und um Peine präsentieren zu können. Die Leitung werden Gunnar Gaul und Jörg Boddeutsch übernehmen, „die sowohl umfangreiche Erfahrungen in der Ensembleleitung mitbringen als auch langjährige Musiker des Stadtorchesters sind“.

Einfach zur ersten Probe kommen!

Geprobt werde immer donnerstags von 18 bis 19 Uhr in der Bernhard-Lott-Halle (Woltorfer Straße 77 H) in Peine.

Abschließend heißt es: „Gesucht werden vor allem Blasinstrumente und Schlagwerk, aber auch Tasten- oder
Saiteninstrumente wie Klavier, Keyboard, Gitarre oder Bass sind herzlich willkommen!“ Wer beim neuen Kleinen Orchester mitmachen will, soll zur ersten Probe am Donnerstag, 8. Februar, kommen.