Peiner Kaufmannsgilde muss sich neuen Gildemeister suchen

Peine.  Carsten Senge gibt das Ehrenamt aus privaten Gründen nach mehr als drei Jahren ab. Sein Nachfolger steht noch nicht fest.

 Ein Blick zurück: Carsten Senge (Dritter von links) kurz nach seiner Wahl zum Gildemeister im Oktober 2017. Von links die damaligen Vorstandsmitglieder: Sören Stolte, Joachim Meyer, Carsten Senge, Carsten Baumgarten und Gordon Firl.

Ein Blick zurück: Carsten Senge (Dritter von links) kurz nach seiner Wahl zum Gildemeister im Oktober 2017. Von links die damaligen Vorstandsmitglieder: Sören Stolte, Joachim Meyer, Carsten Senge, Carsten Baumgarten und Gordon Firl.

Foto: Archiv

Was zu vermuten gewesen ist, ist nun offiziell: Aus privaten Gründen und aufgrund des großen zeitlichen Aufwands gibt Carsten Senge sein Amt als Gildemeister der Kaufmannsgilde zu Peine von 1652 ab. Seit Oktober 2017 ist der 52-Jährige, der Geschäftsführer des Bekleidungsgeschäfts „Männersachen“ am historischen Markplatz in Peine, dieses Ehrenamt.

Carsten Senge ist der neue Gildemeister

Seinerzeit vor mehr als drei Jahren ist Senge einstimmig zur Nachfolgerin von Ingeborg Brandis-Wennerscheid gewählt worden: Sie ist bereits Anfang 2017 als Gildemeisterin zurückgetreten; in der Folgezeit hat Senge das Amt zunächst kommissarisch und dann offiziell übernommen. In seine Amtszeit fällt ein historischer Moment: der Zusammenschluss der Kaufmannsgilde mit der City-Gemeinschaft Ende Mai 2019, um die Schlagkraft der Geschäftsleute in der Stadt Peine zu erhöhen. Der Name der fusionierten Organisation: Kaufmannsgilde.

Seit fast einem Jahr lässt Carsten Senge sein Amt ruhen

Bereits seit Februar des vergangenen Jahres hat Senge sein Amt als Gildemeister nicht mehr ausgeübt: Seitdem ist auch und vor allem Ole Siegel als stellvertretender Vorsitzender gefordert gewesen – er ist Vorsitzender der City-Gemeinschaft gewesen. In der nächsten Mitgliederversammlung will die Kaufmannsgilde einen neuen Gildemeister wählen: Bleibt abzuwarten, ob die Wahl dann auf Siegel fällt. Der Traditionsgemeinschaft als Vorstandsmitglied erhalten bleiben will Carsten Senge, aber eben nicht mehr als Gildemeister.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder