Der ASB Peine empfiehlt die Notfalldose für zu Hause

Peine.  Die Dose mit wichtigen Notfalldaten wird in der Kühlschranktür aufbewahrt – so ist sie von Rettungskräften schnell zu finden.

Kleine Dose, große Hilfe: Die Peiner ASB-Mitarbeiter Thorsten Mohr (von links) und Andreas Clark zeigen die Notfalldose.

Kleine Dose, große Hilfe: Die Peiner ASB-Mitarbeiter Thorsten Mohr (von links) und Andreas Clark zeigen die Notfalldose.

Foto: ASB Peine

Immer mehr Menschen haben heutzutage zu Hause einen Notfall- und Impfpass, Medikamentenplan, eine Patientenverfügung. Doch ist es in einem Notfall für Retter meist unmöglich herauszufinden, wo diese Notfalldaten in der Wohnung aufbewahrt werden. Die Lösung steht im Kühlschrank – die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: