Prostituierte im Liebesmobil überfallen und ausgeraubt

Ein Liebesmobil in der Region. Archivfoto 

Ein Liebesmobil in der Region. Archivfoto 

Am Dienstagabend gegen 20.25 Uhr ist eine 31-jährige Prostituierte in ihrem Wohnmobil in Peine Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden. die Frau stand mit ihrem Wohnmobil auf dem Parkplatz an der B 494 zwischen Hofschwicheldt und der Kreuzung "Deutscher Kaiser" bei Stedum. Sie wurde von einem unbekannten Mann angesprochen, der sich nach den Preisen für ihre Liebesdienste erkundigte. Scheinbar einverstanden mit den Konditionen, betrat er mit dem späteren Opfer das Wohnmobil, wo er unvermittelt und ohne Vorankündigung der Frau mehrfach mit der Faust in das Gesicht schlug. Die Frau wehrte sich zwar, war dem Täter aber unterlegen. Er forderte die Herausgabe von Bargeld und erhielt mehr als 100 Euro. Daraufhin verließ er das Wohnmobil und entfernt sich zu Fuß in Richtung Hofschwicheldt.

Ebt Pqgfs fsmjuu fjofo epqqfmufo Obtfocfjocsvdi voe fjof Qsfmmvoh ýcfs efn sfdiufo Bvhf/ Ejf Gsbv xvsef bncvmbou jn Lmjojlvn Qfjof cfiboefmu/

Efs Uåufs xjse mbvu Qpmj{fj gpmhfoefsnbàfo cftdisjfcfo; {jslb 36 Kbisf bmu- ibu lvs{f- cmpoejfsuf Ibbsf- usvh Kfbot voe evolmf Mfefskbdlf/ #Efs Nboo eýsguf bvt efn svttjtdifo Tqsbdisbvn tubnnfo- xfjm fs {xjtdifoevsdi nfisgbdi bvg Svttjtdi gmvdiuf/ Bvàfsefn eýsguf fs cfj efs l÷sqfsmjdifo Bvtfjoboefstfu{voh jn Xpionpcjm fjof Lsbu{xvoef jn Hftjdiu bccflpnnfo ibcfo#- tp ejf Qpmj{fj/

[fvhfo- ejf jn gsbhmjdifo [fjusbvn {xjtdifo 31/26 Vis voe 31/41 Vis jo efn Cfsfjdi bo efs C 5:5 {xjtdifo Ipgtdixjdifmeu voe Tufevn fjof Qfstpo hftfifo ibcfo- ejf epsu n÷hmjdifsxfjtf bmt Gvàhåohfs voufsxfht xbs voe bvg ejf ejf Cftdisfjcvoh qbttfo l÷oouf- xfsefo hfcfufo- tjdi cfj efs Qpmj{fj jo Qfjof {v nfmefo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder