Anhänger mit Pferd auf A2 hinter Helmstedt verunglückt

Nahe der Anschlussstelle Alleringersleben war ein Kleinbus mit Anhänger ins Schleudern geraten. Der Anhänger kippte um. In diesem befand sich ein Pferd.

Nahe der Anschlussstelle Alleringersleben war ein Kleinbus mit Anhänger ins Schleudern geraten. Der Anhänger kippte um. In diesem befand sich ein Pferd.

Foto: Matthias Strauss

Alleringersleben.  Während der Fahrer des Kleinbusses mit dem Schrecken davon kam, wurde das Tier leicht verletzt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die A2 zwischen Helmstedt und Magdeburg musste am Samstagmittag nach einem Verkehrsunfall in Richtung Magdeburg voll gesperrt werden. Nahe der Anschlussstelle Alleringersleben war ein Kleinbus mit Anhänger ins Schleudern geraten. Der Anhänger kippte um. In diesem befand sich ein Pferd.

A2-Unfall: Pferd wird leicht verletzt

Während der Fahrer des Kleinbusses mit dem Schrecken davon kam, wurde das Tier leicht verletzt. Das Pferd wurde noch vor Ort ärztlich versorgt und weggebracht. Wegen der Bergungsarbeiten bildete sich bereits ein kilometerlanger Stau. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Wartezeit betrug knapp eine Stunde.

Lesen Sie auch:

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder