Torfhaus. Noch sind nicht alle Wintersportstätten freigegeben, doch einen Vorgeschmack auf die Wintersportsaison kann man schon jetzt bekommen.

Der erste Schnee ist da, die Weihnachtsmärkte sind geöffnet. Es wird weihnachtlich und winterlich in Niedersachsen. Was bei den einen für Unmut sorgt, löst bei anderen Lust auf Rodelspaß, Skifahren oder einfach einen schönen Spaziergang in winterlicher Landschaft aus. Doch wie sieht es derzeit im Harz aus? Reicht die Schneemenge für die winterlichen Rodelei? „Klar“, sagt Christin Wohlgemuth vom Harzer Tourismusverband. Zurzeit lägen gut 20 Zentimeter Schnee, mancherorts sogar mehr, so Wohlgemuth.

Und der wird am Wochenende auch liegenbleiben, denn die Temperaturen bleiben konstant im Minusbereich, so Andreas Tschapek, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst. Etwas Neuschnee könne sogar auch hinzukommen. Ein bis fünf Zentimeter sind am Samstagnachmittag möglich, so Tschapek.

Schon jetzt liegt genügend Schnee zum Rodeln und für Alpin-Ski

Und was geht denn nun schon alles im Harz? „Noch gibt es nicht das volle Angebot“, sagt Christin Wohlgemuth. „Aber einen Vorgeschmack auf die kommende Wintersaison kann man durchaus schon bekommen.“ So seien beispielsweise noch nicht alle Skipisten und -loipen befahrbar, aber einiges geht doch schon. Freundinnen und Freunde des Abfahrtski-Sports können ab Samstag, 2. Dezember, schon im Skigebiet am Matthias-Schmidt-Berg in Sankt Andreasberg und im Skigebiet am Wurmberg, die Pisten hinabsausen.

Wer Lust auf Rodeln hat, hat sogar noch eine größere Auswahl, denn das geht auf nahezu allen Rodelbahnen im Harz. Wer keine Lust hat, seinen Schlitten selbst hinaufzuziehen, kann bequem mit dem Rodellift im Skicentrum Hohegeiß oder am Torfhaus nach oben fahren, um dann einige hundert Meter den Berg hinabzufahren.

Noch zu wenig Schnee für Skilanglauf, aber die Loipen werden schon jetzt gespurt

Wer Aufstieg mit Schlitten nicht scheut, kann sich für die Anstrengung mit einer 1,5 Kilometer langen Abfahrt auf dem Schlitten belohnen. Das geht zum Beispiel auf der Rodelbahn am Bochsberg.

Auch die Loipen für den Skilanglauf werden zurzeit schon für die Saison vorbereitet und gespurt. So konnte die Schneewittchenloipe am Sonnenberg gespurt werden. Auch in Torfhaus und im Revier Schierke wurde mit dem Präparieren der Loipen begonnen. Zum Befahren der Loipen sei die erforderliche Schneehöhe allerdings noch nicht erreicht, so Martin Baumgartner, Pressesprecher des Nationalpark Harz.

Verkehrschaos am Wochenende möglich: Parkplatz Torfhaus noch nicht wieder frei

Er freue sich auf viele Besucherinnen und Besucher, so Baumgartner. Gibt allerdings zu bedenken, dass sich die Touristen auf volle Straßen einstellen müssten. In dem Zusammenhang weist er auf den nach wie vor gesperrten Parkplatz am Torfhaus hin. Wen das nicht abschreckt und wer am Ende einen Parkplatz gefunden hat, wird mit einer schneebedeckten Winterlandschaft belohnt.

Tagesaktuelle Informationen über die Öffnung von Pisten, Loipen und Rodelbahnen und die entsprechenden Öffnungszeiten, finden Sie auf wintersport.harzinfo.de