Nachrichten des Tages

Das war der Donnerstag: Das müssen Sie heute wissen!

Lesedauer: 2 Minuten
Am Donnerstagmorgen ist ein Lkw auf der A2 in Helmstedt in eine Lärmschutzwand gekracht.

Am Donnerstagmorgen ist ein Lkw auf der A2 in Helmstedt in eine Lärmschutzwand gekracht.

Foto: Matthias Strauß

Braunschweig.  Braunschweig will Falschparkern den Garaus machen, ein Lkw kracht auf der A2 in eine Lärmschutzwand und ein Rechtsexperte spricht zur VW-Kündigung.

Maurice Multhaup spricht über seine Wünsche für Eintracht Braunschweig und eine Wolfsburgerin wird gegen Corona geimpft – und verliert ihren Job. Das hat unsere Leserinnen und Leser am meisten interessiert:

Falschparken in Braunschweig soll verstärkt geahndet werden

Die Braunschweiger Stadtverwaltung schlägt ein Konzept zur Intensivierung der Überwachung des Parkraums vor. Widerrechtliches Verhalten, wie das Falschparken an oder auf Rad- und Gehwegen, soll zukünftig auch außerhalb der Innenstadtverstärkt geahndet werden.

Das Eintracht-Stadion kennt Maurice Multhaup bislang nur ohne Zuschauer. Doch wie es sich anfühlt, dort ein Tor zu schießen, weiß der Neuzugang des Braunschweiger Fußball-Drittligisten zumindest. Hinter ihm liegt ein durchwachsenes Jahr. Bei Eintracht Braunschweig will er es vergessen machen. Er lobt die Qualität der Mannschaft.

Rechtsexperte zu VW-Kündigungen

In den vergangenen Wochen haben kuriose Kündigungsfälle beim Arbeitgeber Volkswagen für Aufmerksamkeit gesorgt. Beide standen im Zusammenhang mit Krankmeldungen und landeten jeweils vor Gericht. Wir haben mit einem Rechtsexperten gesprochen.

Eine 39-Jährige meldet sich nach ihrer Impfung krank und verliert ihre Stelle. Ihr Arbeitgeber bestreitet einen Zusammenhang mit der Krankmeldung. Es war ein recht kurzes Arbeitsverhältnis. Am 1. Juni trat Bianca Döhler ihre neue Arbeitsstelle im Einzelhandel bei einem Wolfsburger Edeka-Markt an. Nur wenig später hatte sie ihre Kündigung im Briefkasten – und zum 21. Juni endete die Zusammenarbeit schließlich schon wieder.

Lkw kracht auf der A2 in Helmstedt in Lärmschutzwand

Nach einem schweren Lkw-Unfall kommt es am Donnerstagmorgen auf der A2 zwischen Helmstedt und Marienborn zu Verkehrsbehinderungen. Nach ersten Informationen der Polizei war ein Sattelzug in eine Lärmschutzwand gekracht.

Die Inzidenz in Braunschweig bleibt weiterhin stabil. Wir haben alle wichtigen Regeln für euch zusammengefasst.

Das war am Mittwoch wichtig:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder