Toter in Bus in Goslar entdeckt – er starb an Drogen

Der in einem Goslarer Bus gefundene 24-Jährige ist an einer Überdosis Drogen gestorben.(Symbolbild).

Der in einem Goslarer Bus gefundene 24-Jährige ist an einer Überdosis Drogen gestorben.(Symbolbild).

Foto: Florian Kleinschmidt / BestPixels.de

Goslar.  Ein Mitarbeiter entdeckt die Leiche eines 24-Jährigen bei einer Kontrolle. Laut Staatsanwaltschaft könne ein Verbrechen ausgeschlossen werden.

Der in einem Goslarer Bus gefundene 24-Jährige ist an einer Überdosis Drogen gestorben. Die Obduktion der Leiche ergab, dass eine Intoxikation todesursächlich war, wie Sascha Rüegg von der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Donnerstag sagte. An welcher Substanz der Mann gestorben sei, werde noch untersucht. Ein toxikologisches Gutachten sei angeordnet, werde aber Zeit in Anspruch nehmen.

Toter in Bus in Goslar: Leiche auf dem Betriebsgelände der Harzer Busse gefunden

„Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat der Mann die Substanzen selbst zu sich genommen“, sagte der Staatsanwalt. Man gehe nach bisherigem Stand der Ermittlungen nicht von einem Verbrechen aus. Es sei zudem ausgeschlossen, dass der 24-Jährige durch das lange Liegen in dem geparkten Bus erfroren sei. Die Leiche war vergangenen Samstag auf dem Betriebsgelände der Harzer Busse entdeckt worden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder