Schneewirbel toben über den Brocken – Sturmböen in der Region

Auf dem Brocken tobt ein Schneesturm.

Auf dem Brocken tobt ein Schneesturm.

Foto: Matthias Strauß

Brocken/Braunschweig.  In den Harz ist der Winter zurückgekehrt. Es tobt ein Schneesturm. Auch für die Region gilt eine Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes.

Im Oberharz ist zu Ostermontag der Winter zurückgekehrt. In den oberen Lagen fällt Schnee. Orkanartige Böen bis 115 Stundenkilometer treiben diesen vor sich her. Schneewirbel toben über das Brockenplateau. Der Deutsche Wetterdienst hat deshalb eine Unwetterwarnung der Stufe rot herausgegeben.

Eine Warnung der Stufe Orange gilt für die ganze Region Braunschweig/Wolfsburg. Es treten laut Deutschem Wetterdienst Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis zu 70 Stundenkilometern aus nordwestlicher Richtung auf. Es wird vor herabfallenden Ästen und herumfliegenden Gegenständen gewarnt. Die Warnung gilt bis 20 Uhr.

Wanderer lassen sich nicht abschrecken

Auf den Straßen und Wegen des Oberharzes ist mit Verwehungen und Glätte zu rechnen. Einige Wanderer ließen sich davor jedoch nicht abschrecken. „Es ist Wahnsinn! Ich hätte niemals gedacht, dass hier soviel Schnee liegt“, so Bernd aus Göttingen.

Und trotz des Sturms genießt der Niedersache das Wetter: „Man ist hier oben einfach fern ab von Allem. Ich fühl mich einfach sicher. Keine Corona – gar nichts!“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder