Bei starkem Regen im Harz verlaufen: Polizei findet Studenten

Bad Harzburg.  Die drei Bremer hatten wegen des anhaltenden Regens die Orientierung verloren. Die Polizei fand sie bei etwa 6 Grad in der Nähe der Eckertalsperre.

Drei Personen wandern bei Regen im Harz. Für Studenten aus Bremen endete die Suche nach einem Campingplatz in einem Polizeiwagen (Symbolbild).

Drei Personen wandern bei Regen im Harz. Für Studenten aus Bremen endete die Suche nach einem Campingplatz in einem Polizeiwagen (Symbolbild).

Foto: Moritz Frankenberg / dpa

Für drei Studenten aus Bremen endete ein Campingausflug nicht wie geplant auf einem Zeltplatz – sondern wieder im Zug zurück nach Hause. Die drei hatten sich auf der Suche nach ihrem Ziel verlaufen.

Studenten können Heimreise antreten

Nach Angaben der Polizei hatten die Studenten am Samstagabend einen Campingplatz in der Nähe der Eckertalsperre gesucht. Wegen des starken, anhaltenden Regens verloren sie die Orientierung – und konnten sich von alleine nicht mehr aus ihrer misslichen Lage befreien. Die Polizei fand die drei dann gegen 21 Uhr völlig durchnässt bei etwa 6 Grad im Umkreis der Talsperre.

Die Polizisten brachten die Studenten schlussendlich zum Bahnhof, wo sie wohlbehalten ihre Heimreise antreten konnten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder