Unfallserie im Harz: Neun Menschen teilweise schwer verletzt

Clausthal-Zellerfeld.  Unter den Verletzten in Clausthal-Zellerfeld sind auch eine Mutter und ihr einjähriges Kind. Sie wurden von einem Pkw erfasst.

Das Unfallfahrzeug kam erst nach rund 600 Metern zum Stehen.

Das Unfallfahrzeug kam erst nach rund 600 Metern zum Stehen.

Foto: Matthias Strauß

Bei einer schweren Unfallserie in Clausthal-Zellerfeld (Landkreis Goslar) sind am Dienstagmittag mindestens neun Menschen teils schwer verletzt worden – darunter auch eine Mutter und ihr Kind. Nach ersten Informationen der Polizei waren ein Opel und ein Mercedes hintereinander die Goslarsche Straße in Richtung Stadtmitte gefahren, als der Mercedes das andere Auto rammte. Warum der 80-jährige Mercedes-Fahrer die Kontrolle über sein Auto verlor, ist laut Polizei unklar.

Opel erfasste Mutter mit Kind – Mercedes rast weiter

Die 61 Jahre alte Fahrerin des Opel Corsa schleuderte mit ihrem Pkw nach rechts über einen Fußgängerweg und krachte später in einen Verteilerkasten. Dabei erfasste der Opel eine 28-jährige Fußgängerin, die einen Kinderwagen schob. Die Mutter und ihr einjähriges Kind wurden laut Polizei schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Erst als der Ople gegen eine Hauswand krachte, kam er zum Stillstand. Die Freiwillige Feuerwehr befreite die eingeklemmte 61-Jährige aus ihrem Fahrzeug. Der Mercedes raste weiter.

Unfallfahrzeug kam erst nach 600 Metern zum Stehen

Michael Lepa von der Polizei Oberharz: „Der Unfallfahrer hat anschließend noch mehrere andere Fahrzeuge touchiert, darunter auch ein Fahrzeug der Polizei. Erst nach etwa 600 Metern kam der Mercedes zum Stehen.“ Ein Polizist zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Auch eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern (12 und 14 Jahre alt), auf deren Opel Zafira der Mercedes ungebremst prallte, kamen verletzt ins Krankenhaus.

Neun verletzte bei schwerem Unfall im Harz

Anschließend überfuhr der 80-jährige Clausthal-Zellerfelder ein Hinweisschild – setzt seine Fahrt aber auch danach zunächst fort, bis er kurz darauf schließlich zum Stillstand kommt.

„Die Unfallursache ist noch nicht klar. Wir haben hier neun verletzte Personen, zum Teil Schwerverletzte. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht“, sagte Lepa. Laut Polizei liegt der Sachschaden im im hohen fünfstelligen Bereich. Wegen der Unfallaufnahme bleibt die Goslarsche Straße voll gesperrt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder