15-Jähriger sticht 19-Jährigen in Lüneburg nieder

Die Polizei in Lüneburg ermittelt nach einem Messerstich, den ein 15-Jähriger einem 19-Jährigen zugefügt hat.

Die Polizei in Lüneburg ermittelt nach einem Messerstich, den ein 15-Jähriger einem 19-Jährigen zugefügt hat.

Foto: Florian Kleinschmidt / BestPixels.de

Lüneburg.  Ein Handfester Streit zwischen zwei jungen Männern endete in Lüneburg mit einem gebrochenen Nasenbein – und einem Messerstich in den Bauch.

Bei einem Streit hat ein 15-Jähriger in Lüneburg einem 19-Jährigen ein Messer in den Bauch gerammt. Das Opfer wurde nach dem Vorfall am späten Sonntagabend schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie eine Polizeisprecherin mitteilte.

Notoperation nach Messerstecherei in Lüneburg

Nach einer Notoperation bestehe keine Lebensgefahr mehr. Der 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt, wie der NDR berichtete. Mit einer Kopfnuss hatte der 19-Jährige nach ersten Erkenntnissen der Polizei dem 15-Jährigen zuvor das Nasenbein gebrochen. dpa

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (6)