Diese Kandidaten aus der Region kochen beim „Perfekten Dinner“

Braunschweig.  Ab Montag sind fünf Kandidaten aus Braunschweig, Wolfsburg und Gifhorn eine Woche lang auf VOX zu sehen. Sie wollen ein perfektes Dinner servieren.

Lesedauer: 3 Minuten
Sie alle sind ab Montag beim Perfekten Dinner zu sehen (von links): Maxim  aus Wolfsburg, Manuela aus Gifhorn), Esther aus Braunschweig, Helmuth  aus Wolfsburg und Elisabeth aus Gifhorn.

Sie alle sind ab Montag beim Perfekten Dinner zu sehen (von links): Maxim aus Wolfsburg, Manuela aus Gifhorn), Esther aus Braunschweig, Helmuth aus Wolfsburg und Elisabeth aus Gifhorn.

Foto: TVNOW/ITV Studios / TVNOW

Fünf Kandidaten aus unserer Region werden ab Montag jeden Abend den Kochlöffel schwingen – und den Zuschauern des Fernsehsenders VOX beim „Perfekten Dinner“ zeigen, was sie so am Herd zustande bringen. Die Kandidaten entführen den Zuschauer nach Braunschweig, Wolfsburg und Gifhorn.

Gedreht wurden die Folgen, die nun ausgestrahlt werden, bereits im Oktober – jetzt sehen auch die Gastgeber zum ersten Mal, wie der Abend aus Kameraperspektive gelaufen ist und welche Details die Konkurrenten zur Bewertung der Vor-, Haupt- und Nachspeise abgegeben haben.

In dieser Reihenfolge kochen die Kandidaten

Los geht es am Montag, 20. Januar, mit Esther (30) aus Braunschweig. Am Dienstag gibt es dann einen Ausflug nach Wolfsburg zu Maxim (33), um am Donnerstag bei Elisabeth (63) in Gifhorn vorbeizuschauen. Helmut (67) kocht am Donnerstag in Wolfsburg – und Manuela (47) schließt am Freitag wieder in Gifhorn.

Die Folgen laufen von Montag bis Freitag jeden Abend von 19 bis 20 Uhr.

Das wird den Mitbewerbern aufgetischt

Die 30-jährige Esther aus Braunschweig serviert als Vorspeise eine Hokkaido-Kürbissuppe mit Zitronengrasschaum und Scampi. Der Hauptgang ist Rind mit Portweinsoße, Wurzelgemüse und Püree vom Erdapfel. Und als Dessert serviert sie Lavendeleis, Tonka-Brûlée und Baumkuchen-Praliné.

Maxim (33) serviert Burger nach orientalischer Art mit selbstgemachten Magerquark-Buns, Birne, Ziegenkäse, Chilifäden und Feigen.

Elisabeth (63) bietet Saltimbocca und Filetspitzen vom Wildschwein, Apfel-Semmel-Auflauf, Ofenkürbis, karamellisierte Chili-Maronen und eingelegte Walnüsse.

Helmut (67), der in Wolfsburg wohnt, verwöhnt mit Tournedos mit Farce im Blätterteig und Herbstgemüse.

Manuela (47) tafelt zum Abschluss der Woche „Kibbeh“ (Bulgur-Hackfleisch-Klöße), Lammfleisch mit Reis, Bulgur-Salat und Minzjoghurt auf.

So funktioniert die Sendung

Fünf Hobbyköche aus einer Stadt oder einer Region treten zu einem Koch-Wettbewerb gegeneinander an. Jeden Tag bekocht ein Teilnehmer die anderen vier. In der Wohnung, beim Einkaufen und Vorbereiten des Festmahls werden die Hobbyköche mit der Kamera begleitet. Am Ende des Abends bewerten die Gäste das Menü, die Gastgeberqualitäten und die Stimmung bei Tisch auf einer Skala von 1 (grottig) bis 10 (perfekt). Das perfekte Dinner wird mit 3000 Euro Preisgeld honoriert.

Die Sendung war schon häufiger in der Region

Kandidaten aus Braunschweig standen auch bei früheren Folgen der Show schon vor der Kamera: 2015 gehörten zum Beispiel Monika Röver und Florian Woithe zu den Hobbyköchen. Und im vergangenen Jahr kochte Gisele Oppermann bei der Sondershow „Das perfekte Promi-Dinner“.

Auch mehrere Wolfsburger Kandidaten standen bei der Show schon am Herd: 2012 bekochte der Wolfsburger Schauspieler Rene Oltmanns bei „Das perfekte Promi-Dinner“ die TV-Legende Harry Wijnvoord, das Schlagerduo Gitti und Erika sowie Moderatorin Silvia Laubenbacher. 2013 kochten Jägerin Andrea aus Fallersleben, Sekretärin Christiana aus Wolfsburg, Kartoffel-Königin Natali aus Fallersleben, Feuerwehrmann Björn aus Rühen sowie Jugendtrainer Matthias aus Nordsteimke um die Wette. 2015 trat Monika aus Velstove mit einem mexikanischen Menü gleich gegen vier Braunschweiger an.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder