Stromtrasse Südlink – Tennet informiert in Peine

Peine.  Der Betreiber lädt Bürger aus dem Landkreis Wolfenbüttel ebenfalls ein. Sie sollen die Chance erhalten, Einfluss zu nehmen.

Rohre, in denen Erdkabel Strom transportieren sollen, werden im Münsterland verlegt.

Rohre, in denen Erdkabel Strom transportieren sollen, werden im Münsterland verlegt.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Der Betreiber Tennet will in Peine über die umstrittene Stromtrasse Südlink informieren. Beim Termin am 28. Mai im Peiner Forum, Winkel 30, lädt Tennet ab 16 Uhr nicht nur Bürger aus dem Landkreis Peine, sondern auch aus dem Landkreis Wolfenbüttel zum sogenannten Infomarkt ein.

Die 700 Kilometer lange Trasse soll entgegen ursprünglicher Pläne nun doch nicht durch unsere Region führen. Tennet geht davon aus, dass die Bundesnetzagentur den vom Unternehmen eingereichten Trassenverlauf Ende 2019 bestätigen wird. Doch auch die Bürger aus den Landkreisen, die wohl nicht mehr betroffen sein werden, sollen auf den Infomärkten die Chance erhalten, Einfluss zu nehmen. Die Hinweise werden dann auf Erörterungsterminen diskutiert. Anschließend legt die Agentur den 1000 Meter breiten Korridor fest, in dem der grundstücksgenaue Verlauf für den Südlink gesucht wird.

Die zuerst vom Betreiber Tennet favorisierte Variante sah vor, dass die Trasse durch den Kreis Peine führt und durch Baddeckenstedt, Burgdorf und Seesen weiter Richtung Süden verläuft.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder