Keine Direktwahl der Verbandsversammlung

Hannover.  Die Politiker in der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Braunschweig werden weiter nur indirekt gewählt. Schade, sagen die Grünen.

Fritz Rössig, Geschäftsführer Regionalverband Großraum Braunschweig, während einer Diskussion zum Thema Lust auf Mobilität 2017 in Braunschweig.

Fritz Rössig, Geschäftsführer Regionalverband Großraum Braunschweig, während einer Diskussion zum Thema Lust auf Mobilität 2017 in Braunschweig.

Foto: Florian Kleinschmidt / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Die Mitglieder der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Großraum Braunschweig - früher Zweckverband Großraum Braunschweig ­- sollen weiter von den Räten und Kreistagen gewählt werden. Die Landesregierung beschloss am Dienstag, dass ein entsprechender Gesetzentwurf in den Landtag eingebracht...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.