Medienbericht: Abschiebehäftlinge in Gefängnis misshandelt

Hannover  Häftlinge sollen laut einem Bericht geschlagen und beleidigt worden sein. Die Staatsanwaltschaft prüft jetzt die Vorwürfe gegen die JVA Langenhagen.

Abschiebehäftlinge schilderten in einem Beschwerdebrief, dass sie geschlagen und beleidigt worden seien.

Abschiebehäftlinge schilderten in einem Beschwerdebrief, dass sie geschlagen und beleidigt worden seien.

Foto: Holger Hollemann/dpa

In der Justizvollzugsanstalt Hannover-Langenhagen sollen einem Medienbericht zufolge Abschiebehäftlinge misshandelt worden sein. Ehemalige Insassen schilderten in einem Beschwerdebrief, sie seien bei der Aufnahme geschlagen und beleidigt worden, berichtete die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“. ...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: