Mitstreiter gesucht für den Heimattag

Vechelde  Die Gemeinde Vechelde erwartet 20 000 Besucher.

. Eine Plattform für Vereine und Gruppen, um sich einem großen Publikum vorzustellen – das ist der „Tag der Braunschweigischen Landschaft“ im nächsten Jahr in Vechelde (Kreis Peine). Wer sich beteiligen möchte, wende sich an Karen Heider. „Bislang haben wir rund 70 Anmeldungen“, sagt die 31-Jährige – sie ist im Rathaus für die Organisation der Veranstaltung am 27. Juli 2014 zuständig. Auf fünf Bühnen soll dann Unterhaltung stattfinden, die – für den Verkehr gesperrte – Ortsdurchfahrt wird zur Festmeile mit Zelten. Mit rund 20 000 Besucher rechnet die Gemeinde an dem Tag.

Am Landschaftstag will sich das Braunschweiger Land mit all seinen Facetten präsentieren, Sportveranstaltungen und kommerzielle Anbieter sind aber tabu. „Heimat in einer globalen Welt“ lautet das Motto, das Vecheldes Bürgermeister Hartmut Marotz für den „Tag der Braunschweigischen Landschaft“ kreiert hat: So soll an einer Bühne ein „internationales Dorf“ einrichtet werden. Heider: „Dort können sich Menschen mit Migrationshintergrund darstellen, zeigen, wie es in ihrer alten Heimat aussieht und wie sie in der neuen Heimat leben.“

INFORMATIONEN

Der Landschaftstag findet am Sonntag, 27. Juli, von 10 bis 18 Uhr in Vechelde statt.

Anmeldungen nimmt Karen Heider im Vechelder Rathaus entgegen: Tel: (05302) 80 22 76 oder unter heider@vechelde.de per Mail.

Auch mit Blick auf den Ersten Weltkrieg – er hat 2014 vor 100 Jahren begonnen – wird das Thema Heimat beleuchtet. Eine Bühne soll jungen Leuten gehören. „Musik, Rap, Theater: Alles ist dort möglich“, betont Heider.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder