Kommentar

WM-Kampf ums Geld

Für die weitere Markt- und Markenausdehnung braucht der Fußball verstärkt die Frauen.

Ute Berndt

Seit Freitagabend rollt der WM-Ball in Frankreich. Den womöglich nachhaltigsten Erfolg haben die Fußballerinnen aber schon im Vorfeld errungen – beim Kampf um Anerkennung und ein bisschen mehr Geld in der Männerwelt Fußball. So will Fifa-Boss Infantino in die Frauen investieren, regt eine Weltliga...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: