„Viele werden sich kein gutes Leben leisten können“

Braunschweig.  Orakel Hildegard Schooß spricht über Wege aus der Pflegekrise und warnt vor Altersarmut und rechtsextremen Strömungen.

Ein Bewohner eines Altenpflegeheims sitzt im Rollstuhl. Wer wird sich Pflege künftig noch leisten können? Wenige, warnt Hildegard Schooß.

Ein Bewohner eines Altenpflegeheims sitzt im Rollstuhl. Wer wird sich Pflege künftig noch leisten können? Wenige, warnt Hildegard Schooß.

Foto: Frank Rumpenhorst / picture alliance/dpa

Sozial-Expertin Hildegard Schooß blickt auf das kommende Jahr. Für das Orakel unserer Zeitung sprach Jens Gräber mit ihr. Gesundheitsminister Jens Spahn hat einen Vorschlag gemacht, um den Mangel an Pflegekräften zu entschärfen. Er sagte etwa: Wenn jeder in der Pflege Beschäftigte nur ein paar...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.