Gegner des Endlagers Schacht Konrad wittern Morgenluft

Berlin  Sie sehen sich durch die erneute Verzögerung bestätigt und stellen das gesamte Endlager-Projekt infrage.

So sieht es unter Tage aus: Im Vier-Schicht-Betrieb arbeiten 1000 Menschen rund um die Uhr, um Schacht Konrad in Salzgitter für die Atommüll-Endlagerung vorzubereiten. Nun verzögert sich die Einlagerung der Abfälle erneut. Der neue Termin ist 2027, fünf Jahre später als geplant.

So sieht es unter Tage aus: Im Vier-Schicht-Betrieb arbeiten 1000 Menschen rund um die Uhr, um Schacht Konrad in Salzgitter für die Atommüll-Endlagerung vorzubereiten. Nun verzögert sich die Einlagerung der Abfälle erneut. Der neue Termin ist 2027, fünf Jahre später als geplant.

Foto: Bernward Comes

1988, 1996, 2013, 2019, 2022 – und jetzt also 2027. Immer wieder nennen die Betreiber des in Salzgitter-Bleckenstedt geplanten Endlagers kleinlaut neue Termine für dessen Fertigstellung. Doch dieses Mal soll das erste Halbjahr 2027 stehen – komme was wolle. Das versicherten Jochen Flasbarth,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: