„Atomwaffen müssen geächtet werden“

Braunschweig  Der Friedensaktivist Roland Blach spricht beim Flaggentag der „Bürgermeister für den Frieden“.

Diese von der Regierung Nordkoreas verbreitete Aufnahme zeigt den Start einer „Pukguksong-2“-Rakete in Nordkorea.

Diese von der Regierung Nordkoreas verbreitete Aufnahme zeigt den Start einer „Pukguksong-2“-Rakete in Nordkorea.

Foto: Uncredited/KCNA via KNS/dpa

Derzeit wird in der Uno das Verbot von Atomwaffen verhandelt. Gleichzeitig und dazu passend hissen am 7. und 8. Juli 7000 Städte überall auf der Welt die Flagge der „Mayors for Peace“ (Bürgermeister für den Frieden). Auch Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter und Wolfenbüttel nehmen teil. Auf...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: