Braunschweig. Das Herzog-Anton-Ulrich-Museum steht in der Kritik, weil es Amsterdam seinen Vermeer verweigerte. Lesen Sie dazu unseren Kommentar.

Mit seiner großen Vermeer-Schau ist dem Amsterdamer Rijksmuseum ein Coup gelungen. 650.000 Besucher in einer einzigen Ausstellung – davon kann das Braunschweiger Herzog-Anton-Ulrich-Museum nur träumen. Direktor Dr. Thomas Richter hat nicht ganz Unrecht, wenn er darin vor allem ein Event sieht – auch wenn die neue Kino-Doku „Vermeer - Reise ins Licht“ sich alle Mühe gibt, mehr Bedeutung hineinzuraunen. Richter sieht seine Aufgabe vor allem als Sachwalter der Kunst seines Hauses. Darin ist er glaubhaft. Aber reicht das?