Braunschweig. Die Glamrocker altern gut unter ihren Kunstmähnen. 500 Fans sind bei ihrer Auftaktshow dabei. Welche 70er-Jahre-Hits zünden – und wie es weitergeht.

Als Volker Petersen sich aus einer Laune heraus in Sweety Glitter verwandelte und mit The Sweethearts glitzerkostümiert den Die-Zukunft-ist-eine-grenzenlose-Party-Sound der frühen 70er anverwandelte – da stand die Mauer noch. Das Späthippie-Motto der Band, „Love, Peace and Rock‘n‘Roll“, war damals längst aus der Zeit gefallen. Und passte doch bald wieder gar nicht so schlecht zur Love-Parade-Stimmung der 90er und 2000er und den scheinsaturierten 2010er Jahren. Jedenfalls hielten die Braunschweiger Glamrocker jenseits der Techno-, Indie- und Hip-Hop-Metropolen zahllose Stadtfeste und Bierzelte bei Laune mit ihrem langhaar-perückten Retro-Partyrock.