Braunschweig. Mehr als 4000 Fans feiern das erste Großkonzert seit Pandemiebeginn in Braunschweig. Der Schlager-Gentleman serviert seine Hits mit Augenzwinkern.

Es ist gerade eine Zeit, in der man Schlager ganz gut gebrauchen kann. Dunkel, ungemütlich, überall liegt ein fieses Virus in der Luft, in den sozialen Netzwerken zirkuliert das Gift, in den Städten sterben die Kaufhäuser, und die Mieten hören nicht auf zu steigen. Da dürstet man nach ein wenig heiler Welt, auch wenn man dafür eine halbe Stunde im Dauerregen für die Einlasskontrolle anstehen muss.