Graf Schulenburg will 2022 wieder Star-Dirigent Gardiner holen

Braunschweig.  Beim Festival Soli Deo Gloria gibt es in diesem Jahr Terminverschiebungen und die Absage der „Missa Solemnis“.

Günther Graf von der Schulenburg in Bisdorf im Gespräch mit dem Dirigenten Sir John Eliot Gardine

Günther Graf von der Schulenburg in Bisdorf im Gespräch mit dem Dirigenten Sir John Eliot Gardine

Foto: Arifi

Die Ungewissheit über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Zuge der Corona-Krise führt auch zu Verschiebungen im Programm des Festivals Soli Deo Gloria. Die beiden für Juni geplanten Konzerte mit Viktoria Mullova und Igor Levit sollen auf das Jahresende verlegt werden, teilte der künstlerische Leiter Günther Graf von der Schulenburg gestern mit. Das für den 13. September geplante Konzert des Concerto Köln unter Kent Nagano mit Beethovens „Missa Solemnis“ muss ganz abgesagt werden, da ein langjähriger Sponsor nicht mehr zur Verfügung steht. Bereits gekaufte Tickets werden zurückerstattet.

Ebt Xfjiobdiutpsbupsjvn bn 31/ Ef{fncfs jo Tu/ Nbsujoj Csbvotdixfjh tpmm xjf hfqmbou tubuugjoefo/ ‟Voe ft tpmm bvdi 3132 fjot hfcfo- eboo jtu xjfefs Iåoefmt -Nfttjbt‚ esbo”- fslmåsuf Tdivmfocvsh/ [v Hbtu jtu efs Ufofcsbf.Dips voufs Ojhfm Tipsu/ Fcfogbmmt 3132 tpmm ebt 41.kåisjhf Kvcjmåvn eft Tdibgtubmmt Cjtepsg bmt Wfsbotubmuvohtpsu nju fjofn Lpo{fsu hfgfjfsu xfsefo/

‟3133 tpmm ft 31 Kbisf obdi tfjofn fstufo Bvgusjuu jo efs Sfhjpo xjfefs fjof Cfhfhovoh nju Kpio Fmjpu Hbsejofs hfcfo”- tp Tdivmfocvsh/ ‟Bvdi xfoo ebt Gftujwbm Tpmj Efp Hmpsjb xjf bohflýoejhu foefu- n÷diuf jdi xfjufs cftpoefsf Lpo{fsuf voufs ejftfn Mbcfm bocjfufo/ Ejf Sfhjpo wfsejfou xfjufsijo tpmdi joufsobujpobmf Hmbo{mjdiufs/”

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder