Till, der versponnene Menschenfreund

Braunschweig.   Das Niederdeutsche Theater zeigt den amoralischen Possenreißer in „Ulenspeegel op Reisen“ etwas zäh als Poeten und Träumer.

Szene aus „Ulenspeegel op Reisen“ im Roten Saal des Schlosses.

Szene aus „Ulenspeegel op Reisen“ im Roten Saal des Schlosses.

Foto: Regine Nahrwold

Nach langen Wanderungen gelangt Till Eulenspiegel in die Stadt Werleburg, wo ihm sogleich ein hübsches Mädchen, die Tochter des Regionalgrafen, über den Weg läuft. Flugs hinterher und angebandelt! Doch die Schöne gibt sich erst spröde, dann fragt sie ihn aus: Was er denn so mache? „Morgens mache...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: