"Don Carlo" im Staatstheater - Große Gefühle hinter Plastikplanen

Braunschweig  Verdis “Don Carlo” wurde zur Spielzeiteröffnung am Staatstheater Braunschwieg vom Publikum im vollen Großen Haus gefeiert.

Szene aus der Oper "Don Carlo", mit der das Staatstheater Braunschweig seine Spielzeit eröffnet hat.

Szene aus der Oper "Don Carlo", mit der das Staatstheater Braunschweig seine Spielzeit eröffnet hat.

Foto: Staatstheater

Am stärksten ist der Schluss gelungen: Wenn Elisabetta den strauchelnden Don Carlos zum Abschied im Schoße wiegt und ihn an die einst in Fontainebleau ausgesponnene Mission für eine menschenfreundlichere Gesellschaft erinnert, wird daraus ein unendliches Wiegenlied. Die Mission – ein Märchen, von...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: