Inselbewohner wollen einen eigenen Staat

Buka.  Doch das letzte Wort haben die Politiker.

Die meisten Menschen auf der Insel Bougainville wünschen sich einen eigenen Staat.

Die meisten Menschen auf der Insel Bougainville wünschen sich einen eigenen Staat.

Foto: Jeremy Miller / Bougainville Referendum Commission/AP/dpa

Die Insel Bougainville liegt im Pazifik, ziemlich genau auf der anderen Seite der Erde. Noch ist die Insel Teil eines anderen Landes. Das heißt Papua-Neuguinea. Doch bald könnte Bougainville ein eigener Staat werden!

Auf Bougainville ist es das ganze Jahr über heiß und feucht. Es gibt auch einen aktiven Vulkan. Er kann also noch ausbrechen und Lava spucken. Der Vulkan heißt Bagana.

Auf der Insel Bougainville und den kleinen Nachbar-Inseln drum herum leben etwa 250.000 Menschen. Das sind ungefähr so viele wie in der Stadt Braunschweig im Bundesland Niedersachsen.

Die Erwachsenen von Bougainville wurden gerade gefragt, ob sie einen eigenen Staat wollen. Bei einer Abstimmung haben fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Unabhängigkeit gestimmt. Das letzte Wort haben nun aber die Politiker von Papua-Neuguinea. Sie entscheiden, ob Bougainville wirklich ein eigenes Land werden darf.

Die Insel ist übrigens benannt nach dem französischer Offizier, Seefahrer und Schriftsteller Louis Antoine de Bougainville. Er umsegelte im 18. Jahrhundert als erster Franzose die Welt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder