In unserem 20-Minuten-Rezept dient das bewährte Chili-Kondiment als würzige Basis für eine schnelle, scharfe und superleckere Nudelsoße.

Vor ein paar Jahren liefen in halb Kalifornien Foodnerds mit kleinen Flaschen herum, die sich Dank eines Karabinerhakens problemlos an Hosen, Gürteln oder Taschen befestigen ließen. Darin befand sich Sriracha, eine aus Thailand stammende, bis dato jedoch unbekannte höllisch scharfe, köstliche Chilisoße, die ein vietnamesischer Einwanderer in Los Angeles selbst kochte und verkaufte.

Es dauerte nicht lange und Instagram und Pinterest waren plötzlich überflutet von Bildern, auf denen vorzugsweise Spiegeleier mit der feurigen Tunke aus der kleinen Flasche veredelt wurden (#srirachaoneverything). Ein globaler Foodtrend war geboren. Mittlerweile findet man Sriracha-Soße in jedem Supermarkt, allerdings von unterschiedlicher Qualität. Die nach wie vor beste ist das Original aus Kalifornien namens „Flying Goose“.

Ich selbst bin damit das erste Mal bei Steffen Henssler in Berührung gekommen. Im Vorratsraum des „Hensslers“ stapelten sich Kisten davon bis unter die Decke. In unserem Rezept dient Sriracha nun ganz unasiatisch als Basis für eine schnelle, scharfe und superleckere Pasta-Soße. Passender Hashtag für dieses Fusion-Gericht: #thaitaly

Rasante Sriracha-Pasta für 2 Hungrige

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Spaghetti
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 80 g Parmesan
  • 6 Stiele Petersilie oder Koriander
  • 1 EL Olivenöl
  • 3–4 EL Sriracha-Soße
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 EL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale

1 Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung al dente garen.

2 Inzwischen Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden. Parmesan fein reiben. Kräuter waschen, trocken schütteln und mit fein hacken.

3 Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch zugeben und bei mittlerer Hitze hellbraun braten.

4 Pasta abgießen, Nudelwasser dabei auffangen. Spaghetti zum Knoblauch in die Pfanne geben. 2 Kellen Nudelwasser, Sriracha, Crème fraîche, die Hälfte Parmesan und Zitronenschale zugeben und gut verrühren. Ist die Soße zu dick, noch etwas Nudelwasser dazugeben.

5 Pasta noch einmal abschmecken und auf Tellern anrichten. Mit restlichem Parmesan und Kräutern bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Pro Portion ca. 17 g E, 26 g F, 92 g KH, 730 kcal