Gewalt gegen Frauen gehört auch in Schöningen zur Realität

Schöningen.  Mit einer Kampagne will die Gleichstellungsbeauftragte in Schöningen das Bewusstsein für das Thema schärfen und Hilfsangebote vorstellen.

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen beim Foto-Shooting für die Ausstellung im Sitzungssaal des Schöninger Rathauses.

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen beim Foto-Shooting für die Ausstellung im Sitzungssaal des Schöninger Rathauses.

Foto: Markus Brich

Gewalt gegen Frauen – für dieses Thema will Josephine D’Ippolito, Schöningens Gleichstellungsbeauftragte, die Bürger der Stadt sensibilisieren. Unter anderem mit Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) bereitet sie deshalb eine Ausstellung samt umfangreicher...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: