Wasserrohrbruch in Velpke: Grafhorster Straße bleibt dicht

Velpke.  Der Hintergrund ist wohl Materialermüdung. Am Dienstagmorgen war dann eine weiträumige Unterspülung festgestellt worden.

Das alte zerborstene Wasserrohrbruch aus Asbest. Es war wohl 1958 verlegt worden.

Das alte zerborstene Wasserrohrbruch aus Asbest. Es war wohl 1958 verlegt worden.

Foto: Erik Beyen

Es war wohl Materialermüdung: Die Grafhorster Straße bleibt wegen eines Wasserrohrbruchs im Kreuzungsbereich am Rathaus in Velpke voraussichtlich noch für den Rest der Woche gesperrt. Das schätzte Gerd Beinse vom Unternehmen Rohr- und Tiefbau Hoya am Dienstagabend vor Ort ein. Er gehört zum...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: