Helmstedt. Die elf Meter hohe Nordmanntanne wurde für den Eigentümer ein Problem – und für den Helmstedter Weihnachtsmarkt zum Glücksfall.

Eine stattliche, rund elf Meter hohe Nordmanntanne schmückt seit Mittwochmorgen den Helmstedter Marktplatz. Der Blickfang für den diesjährigen Weihnachtsmarkt stammt aus dem Vorgarten des Büros der Öffentlichen Versicherung am Helmstedter Maschweg. Der fast eine Tonne schwere Baum wurde in einer rund eineinhalbstündigen Aktion vom Team des städtischen Betriebshofs mit Unterstützung des Helmstedter Abschlepp- und Krandienstes Reimann auf dem Grundstück gefällt und vor dem Rathaus aufgestellt.