Helmstedt. An der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt kam es zu Behinderungen in Fahrtrichtung Braunschweig. Im Baustellenbereich krachte es.

Die Autobahn 2 bei Helmstedt ist am Dienstagmorgen in Fahrtrichtung Braunschweig zeitweise vollständig gesperrt gewesen. Im Baustellenbereich an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt waren laut Polizei-Angaben um kurz nach 4 Uhr zwei Lastwagen kollidiert. Der Unfallort lag zwischen Marienborn und Helmstedt. Bei dem Unfall im Landkreis Börde sei niemand verletzt worden, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Die vollständige Sperrung dauerte bis zur Mittagszeit – im Anschluss waren der linke und mittlere Fahrstreifen wieder befahrbar. Autofahrer wurden gebeten, den Bereich zu umfahren oder die Umleitung über die Bundesstraße 1 und Morsleben nach Helmstedt zu nutzen, um größere Staus zu verhindern.