Jerxheim. Das Verwaltungsgericht Braunschweig hält nach vorläufiger Prüfung die vom Landkreis Helmstedt erteilte Baugenehmigung für rechtswidrig.

Auf dem Heeseberg bei Jerxheim dürfen vorerst keine Tiny-Häuser errichtet werden. Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat am Montag dem Eilantrag des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) stattgegeben, der gegen eine vom Landkreis Helmstedt erteilte Baugenehmigung Widerspruch eingelegt hatte (wir berichteten). Nach vorläufiger Prüfung hält die 2. Kammer des Gerichts die Entscheidungen des Landkreises für rechtswidrig.