Helmstedt. Die Temperaturen in den Hallenbädern des Kreises Helmstedt wurden wegen der Energiekrise gesenkt. Deshalb mögen manche nicht mehr Schwimmen gehen.

„27 Grad Wassertemperatur sind zu wenig, da muss ich schweren Herzens auf die Wassergymnastik im Julius-Bad verzichten“, teilte uns ein Leser in der vergangenen Woche mit. Anfang September wurde im Helmstedter Hallenbad die Wassertemperatur im Mittel um drei Grad Celsius abgesenkt.