Velpkes Verwaltungschef fordert Ausgleich für Kita-Gebühren

Velpke.  Etwa 2,2 Millionen Euro muss die Samtgemeinde Velpke pro Jahr aus eigener Tasche für ihre Kindertagesstätten aufbringen, Tendenz steigend.

Velpkes Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke fordert vom Land Niedersachen einen vollständigen Ausgleich der durch die Beitragsfreiheit entfallenen Kitagebühren.

Velpkes Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke fordert vom Land Niedersachen einen vollständigen Ausgleich der durch die Beitragsfreiheit entfallenen Kitagebühren.

Foto: Erik Beyen

Denn eine weitere Kita soll gebaut werden, und: Die per Gesetz beschlossene Beitragsfreiheit verbunden mit dem Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz machen die Sache nicht besser. Unsere Zeitung hat mit Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke und seinem Fachbereichsleiter Stephan Ehrlich über die Beitragsfreiheit gesprochen. „Ohne die Kindertagesstätten und die Ganztagsschulen hätten wir keine Sorgen“, sagt Rüdiger Fricke, um gleich zu...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder