Feuerwehr Beienrode verzeichnet leichten Mitgliederzuwachs

Beienrode.  Neun Einsätze und gute Platzierungen beim Leistungsvergleich: So könnte die Bilanz der Feuerwehr Beienrode in aller Kürze zusammengefasst werden.

Geehrte, Beförderte und Ehrende: (von links) Andreas Busch, Friederike Troch, Jürgen Kirchmann, Johannes Deharde, Vigo Sandhaus, Nils Janze, Christoph Bieniek, Florian Siciak, Olaf Kapke, Gerhard Denecke, Steffen Körtje, Sven Lommatzsch und Ralf-Holger Niemann.

Geehrte, Beförderte und Ehrende: (von links) Andreas Busch, Friederike Troch, Jürgen Kirchmann, Johannes Deharde, Vigo Sandhaus, Nils Janze, Christoph Bieniek, Florian Siciak, Olaf Kapke, Gerhard Denecke, Steffen Körtje, Sven Lommatzsch und Ralf-Holger Niemann.

Foto: privat

Ortsbrandmeister Sven Lommatzsch gab den Bericht während der Jahressitzung und sprach laut Mitteilung von einer positiven Mitgliederentwicklung. So sei die Mitgliederzahl von 141 im Jahr 2018 auf 149 im vergangenen Jahr gestiegen.

Der Zuwachs, so Lommatzsch, lasse sich auf Eintritte in die Jugendfeuerwehr und bei den fördernden Mitgliedern zurückführen. So habe sich die Anzahl der Aktiven von 26 (2018) auf 29 (2019) durch Übertritte aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst erhöht. Während der Jahreshauptversammlung wurde beispielsweise Friederike Troch von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Feuerwehrdienst übernommen.

Die neun Einsätze teilten sich auf in fünf Brandeinsätze, zwei Einsätze zur technischen Hilfeleistung, eine Umzugssicherung (Amtshilfe Polizei) und eine Brandsicherheitswache. Zu den Brandeinsätzen gehörten ein gemeldeter Brandgeruch in Flechtorf, ein kleiner Flächenbrand an der Kreisstraße 2, gemeinsam mit Hattorf und Heiligendorf, ein Flächenbrand in Groß Brunsrode, der sich als Staubentwicklung entpuppt habe, ein Brand in einem Hotel in Wendhausen und ein Fehlalarm, ausgelöst durch eine Brandmeldeanlage im Gewerbegebiet Flechtorf.

Bei den Hilfeleistungen habe es sich einmal um ein in den Graben gerutschtes Fahrzeug auf der Kreisstraße 2 in Richtung Boimstorf gehandelt. Im zweiten Fall seien zwei PKW innerorts in Beienrode kollidiert und es seien Betriebsstoffe ausgelaufen. Hinzugekommen seien 51 Ausbildungsdienste auf Orts-, Gemeinde- und Kreisebene, der Leistungsvergleich, bei dem Beienrode Platz eins errang, und der Kreisleistungsvergleich in Jerxheim Bahnhof, bei dem das Team den 11. Platz erreichte.

Befördert wurden Christoph Bieniek zum Feuerwehrmann, Vigo Sandhaus zum Feuerwehrmann, Steffen Körtje zum Löschmeister und Nils Janze zum Hauptlöschmeister. Das goldene Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielt Gerhard Denecke.

Für die nächsten drei Jahre wurden bestellt: Stefan Hoppe als Kassenwart, Florian Siciak als Sicherheitsbeauftragter, Johannes Deharde als Schriftwart sowie Steffen Körtje als Gruppenführer.

Jugendfeuerwehrwartin Saskia Franke konnte von vier Zugängen und einem Übertritt in den aktiven Dienst berichten. Bei den Gemeindewettbewerben belegten sie den
7. Platz und kreisweit den 13.. Außerdem konnte einmal die Jugendflamme Stufe 1 und dreimal die Jugendflamme Stufe 2 verliehen werden. Ein Mitglied der Jugendfeuerwehr erhielt die Leistungsspange. Neben den Wettbewerben waren 2019 weitere Höhepunkte die Teilnahme am Kreiszeltlager in Schöningen, die Tagesfahrt nach Bad Segeberg und die Erstellung von Stop-Motion-Videos.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder