Die Feuerwehr Ahmstorf hat ein neues Führungsduo

Ahmstorf.  Christian Fohlert wurde zum neuen Ortsbrandmeister der Feuerwehr Ahmstorf gewählt, Thomas Stibbe zu seinem Stellvertreter.

Die Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Ahmstorf sind bester Laune (von links): Michael Kautz, Andreas Gropp, Mathis Müller, Martin Janze, Christoph Krahwinkel, Maik Wermuth, Thomas Stibbe, Christian Fohlert, Lars Pasche, Oliver Reinhold, Andreas Sommer, Michael Franke, Gero Janze, Carsten Müller, Thomas Büssing, Rene Rubow, Jeanette Reinhold, Andrea Krahwinkel und Dennis Sie. 

Die Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Ahmstorf sind bester Laune (von links): Michael Kautz, Andreas Gropp, Mathis Müller, Martin Janze, Christoph Krahwinkel, Maik Wermuth, Thomas Stibbe, Christian Fohlert, Lars Pasche, Oliver Reinhold, Andreas Sommer, Michael Franke, Gero Janze, Carsten Müller, Thomas Büssing, Rene Rubow, Jeanette Reinhold, Andrea Krahwinkel und Dennis Sie. 

Foto: Krahwinkel / privat

So schnell war wohl selten eine Mitgliederversammlung in der Feuerwehr Ahmstorf zu Ende gebracht. Als Ergebnis sei dabei nach rund 30 Minuten Sitzungsdauer herausgekommen, dass Christian Fohlert zum Ortsbrandmeister und Thomas Stibbe zum stellvertretenden Ortsbrandmeister, jeweils einstimmig, gewählt wurden, wie Gero Janze in einer Mitteilung schreibt. Jeanette und Oliver Reinhold übernehmen demnach die Kinderfeuerwehr für die scheidende Kinderfeuerwehrwartin Andrea Krahwinkel.

Einvernehmlich geben Oliver Reinhold und Gero Janze damit nach mehr als 13 Jahren ihre Ämter als Ortsbrandmeister und Stellvertreter ab. Beide bleiben der Feuerwehr Ahmstorf als Mitglied der Einsatzabteilung erhalten, wollten aber einfach einen „Gang zurückschalten“, wie es in der Mitteilung heißt. Die Wahl muss nun noch formal der Rat der Samtgemeinde in seiner Sitzung am 9. September bestätigen.

Das neue Führungsduo Fohlert und Stibbe dankte den Mitgliedern der Einsatzabteilung für deren Vertrauen. Beide versprachen vollen Einsatz für die Feuerwehr und die Fortsetzung der guten Arbeit der Vorgänger. „Mittlerweile ist die Mindeststärke wieder erreicht, und wir haben wieder zwei Frauen in der Feuerwehr, insofern ist mir um die Zukunft nicht bange“, so der neue Ortsbrandmeister.

Auch Gemeindebrandmeister Maik Wermuth zeigte sich zufrieden. „Es ist schön, wenn solche Personalentscheidungen im Einvernehmen mit allen Beteiligten getroffen werden und auch die scheidenden Ortsbrandmeister der Feuerwehr weiter zur Verfügung stehen. Für mich steht die Ampel in Ahmstorf auf „grün“. ich wünsche Christian Fohlert und Thomas Stibbe stets ein glückliches Händchen bei ihren Entscheidungen und danke natürlich den Vorgängern für ihre gute Arbeit“, so Wermuth.

Eine weitere wichtige Personalie wurde ebenfalls gelöst: Michael Kautz wurde als stellvertretender Gruppenführer bestätigt und verstärkt das Kommando der Feuerwehr Ahmstorf. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder