Feuer in Asylunterkunft im Harz – keine Verletzten

Oberharz am Brocken.  Der Brand brach am frühen Donnerstagmorgen im Dachstuhl der Gemeinschaftsunterkunft aus. Die Bewohner konnten sich ins Freie retten.

Der Brand sei gegen 2.50 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft im Ortsteil Rübeland aus noch ungeklärter Ursache im Dachstuhl ausgebrochen.

Der Brand sei gegen 2.50 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft im Ortsteil Rübeland aus noch ungeklärter Ursache im Dachstuhl ausgebrochen.

Foto: Matthias Strauß

Am frühen Donnerstagmorgen ist in einer Asylunterkunft in Oberharz am Brocken (Landkreis Harz) ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Der Brand sei gegen 2.50 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft im Ortsteil Rübeland aus noch ungeklärter Ursache im Dachstuhl ausgebrochen.

Feuer in Asylunterkunft im Harz – Bewohner können sich retten

Die Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Nach etwa einer Stunde war das Feuer gelöscht. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 150.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen der Brandursache zunächst in alle Richtungen. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder