19-jähriger Goslarer wegen versuchten Mordes in Schule angeklagt

Braunschweig  Vor den Augen zahlreicher Schüler soll ein 19-Jähriger seine Ex-Freundin niedergestochen haben - am Freitag steht er vor dem Landgericht Braunschweig.

Einsatzwagen von Polizei und Rettungskräften am Tattag vor der Berufsschule in Goslar.

Einsatzwagen von Polizei und Rettungskräften am Tattag vor der Berufsschule in Goslar.

Foto: Polizei

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 19-Jährigen versuchten Mord vor. Er soll der 18-Jährigen in einer Unterrichtspause auf dem Schulflur zunächst heimtückisch von hinten mit einem Küchenmesser sechs Mal in den Rücken gestochen haben. Als sie schrie, versetzte er ihr laut Anklage weitere Stiche. Nach...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: