23-Jähriger gesteht Bluttat - Schwerverletzter außer Lebensgefahr

Goslar  Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig hat das Amtsgericht Goslar Haftbefehl gegen einen 23-Jährigen wegen versuchten Totschlags erlassen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der 23-jährige Tatverdächtige am späten Samstagnachmittag dem Haftrichter am Amtsgericht Goslar vorgeführt.

Foto: dpa (Symbolfoto)

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der 23-jährige Tatverdächtige am späten Samstagnachmittag dem Haftrichter am Amtsgericht Goslar vorgeführt.

Wie die Polizei Goslar am Samstagabend berichtete, hat der aus Langelsheim stammende Tatverdächtige im Zuge seiner Vernehmung ein Geständnis abgelegt. Er soll einen Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Der schwer verletzte Mann aus Bad Harzburg sei inzwischen außer Lebensgefahr. Nach Auskunft des Krankenhauses sei sein Gesundheitszustand stabil, berichtete die Polizei.

Zum Streit war es am Freitagvormittag in einem Wohnhaus in Bad Harzburg gekommen. Der mutmaßliche Täter hatte zusammen mit einer 16-Jährigen das spätere Opfer besucht, weil der Mann angeblich einen tragbaren Computer besaß, der der jungen Frau gehörte. Der 23-Jährige zückte schließlich ein Messer und verletzte den Harzburger.

Die 16-Jährige war nach bisherigen Ermittlungen am unmittelbaren Geschehen nicht beteiligt, erläuterte die Polizei. Sie flüchtete aber gemeinsam mit dem Beschuldigten in Richtung Harzburger Innenstadt. Eine Beteiligung an der Tat konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden. Auf der Flucht vergrub der mutmaßliche Täter das Messer in einem Waldstück.Trotz intensiver Suche konnte die Tatwaffe bislang nicht gefunden werden. Am Freitagabend wurden der 23-jährige Langelsheimer und seine 16 Jahre alte Begleiterin am Bahnhof in Goslar vorläufig festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der 23-jährige Tatverdächtige am späten Samstagnachmittag dem Haftrichter am Amtsgericht Goslar vorgeführt. Er erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags. Die 16 Jahre alte Bad Harzburgerin wurde aufgrund fehlender Haftgründe am frühen Nachmittag aus dem Polizeigewahrsam entlassen und ihrem Vater übergeben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder