Geocacher holen 90 Säcke voller Müll aus dem Nationalpark Harz

Torfhaus  Rund 230 Geocacher haben im Nationalpark Harz gut 90 Säcke voller Abfall gesammelt.

In den letzten Jahren hat die Verschmutzung des Harzes durch Müll immer weiter zugenommen.

In den letzten Jahren hat die Verschmutzung des Harzes durch Müll immer weiter zugenommen.

Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Rund 230 Geocacher haben im Nationalpark Harz gut 90 Säcke voller Abfall gesammelt. Dabei seien auch Autoreifen, Teppichbodenreste und demolierte Schlitten gefunden worden, sagte der Initiator der Sammelaktion, Markus Gründel, am Dienstag. Die Müllsammlung der Geocacher fand in diesem Jahr bereits...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: