Meinersen muckt wieder auf

Meinersen.  Am 18. April startet die zweite Auflage des Band-Contests. Die Anmeldefrist für den Wettbewerb endet am 15. Februar.

Sieben Musik-Acts duellierten sich 2017 beim Bandcontest „Meinersen muckt“. Damals gewannen die jungen Pop-Rocker Moon-Makers, die mit selbst geschriebenen Songs punkteten.

Sieben Musik-Acts duellierten sich 2017 beim Bandcontest „Meinersen muckt“. Damals gewannen die jungen Pop-Rocker Moon-Makers, die mit selbst geschriebenen Songs punkteten.

Foto: VerAnstalter / Archiv

Die Premiere von „Meinersen muckt“ im Jahr 2017 kam so gut an, dass der Kulturverein Meinersen den Band-Wettbewerb erneut ausrichtet – in diesem Jahr gemeinsam mit der Jugendpflege der Samtgemeinde Meinersen: Am Samstag, 18. April, steht das Kulturzentrum Meinersen offen für junge Nachwuchsbands, Singer-Songwriter und Einzelinterpreten aus der Region. Sie können sich an diesem Tag einem breiten Publikum präsentieren und Bühnenerfahrung sammeln, wie der Kulturverein Meinersen mitteilt.

Die Musiker werden jeweils ein 10- bis 15-minütiges Programm gestalten. Eine Jury, bestehend aus zwei bis drei Musikexperten und vier weiteren Juroren, wird aus allen Darbietungen die Gewinner des Abends küren. Die drei Erstplatzierten können sich zusätzlich zum Applaus des Publikums über eine kleine Finanzspritze für die Bandkasse freuen. Insgesamt sind bis zu 600 Euro ausgelobt.

Alle anderen Teilnehmer erhalten neben der aufregenden Erfahrung eines Live-Auftritts auch eine Aufwandsentschädigung. Im Anschluss an die Siegerehrung treten die drei Erstplatzierten mit jeweils einem Stück erneut vors Publikum.

Interessierte Bands und Einzelinterpreten finden die Bewerbungsunterlagen ab sofort auf der Internetseite des Kulturvereins Meinersen unter kulturverein-meinersen.de.

Der Verein freut sich über Bewerbungen aus allen Musikrichtungen, um ein breites Spektrum beim Band-Contest anzubieten. Die Anmeldefrist für den Wettbewerb endet am 15. Februar.

Das Organisationsteam um Uli Meyer-Hartmann, Karl-Heinz Hornbostel, Heiko Sinning und Norman Hesebeck konnte zwei ausgewiesene Musikexperten für die Jury gewinnen: Heinrich Doc Wolf und Knut Könecke. Die Jury behält sich bei großer Anzahl an Bewerbungen vor, eine Auswahl für den Contest zu treffen.

„Wir freuen uns auf ein vielschichtiges Programm mit Künstlern aller Altersklassen aus der Region und ein begeistertes Publikum, das die Nachwuchstalente anfeuert und ordentlich Applaus spendet“, teilen die Organisatoren mit.

Wann: Samstag, 18. April. Einlass: 17 Uhr, Beginn: 18 Uhr. Wo: Kulturzentrum Meinersen. Eintritt: Tageskasse: 8 Euro. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder