Unfall auf der B188 bei Gilde: Zwei Fahrer leicht verletzt

Müden-Ettenbüttel.  Ein VW Polo kollidierte mit einem VW Golf, als er einen Lkw überholte. Beide Fahrer kamen in Krankenhäuser, an beiden Autos entstand Totalschaden.

An der B 188, Abzweig Gilde, überholte der schwarze VW Polo einen Lkw und kollidierte dabei mit dem silbernen VW Golf.

An der B 188, Abzweig Gilde, überholte der schwarze VW Polo einen Lkw und kollidierte dabei mit dem silbernen VW Golf.

Foto: Bernd Behrens / BZV

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 188 sind am Freitagmorgen zwei Autofahrer leicht verletzt worden. Gegen 6.20 Uhr kam ein 38-jähriger VW-Golf-Fahrer aus Gilde und wollte nach links auf die Bundesstraße in Richtung Gifhorn abbiegen. In diesem Moment fuhr auf der Bundesstraße ein Lkw in Richtung Gifhorn.

Drei Autos aus der Kolonne, die hinter dem Lkw fuhr, setzten zum Überholen des Lkw an. Einer von diesen, ein VW Polo eines 31-Jährigen aus Müden, kollidierte dabei an der Einmündung der Kreisstraße 35 mit dem Golf, der aus Gilde kam.

Zwei Fahrer leicht verletzt, eine halbe Stunde Vollsperrung

Der Polo überschlug sich und blieb im Waldstück neben der Straße liegen, der Golf drehte sich einmal um seine Achse und blieb auf der Fahrbahn stehen. Mehrere Feuerwehren wurden alarmiert. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Sie wurden von einem Notarzt und den Teams zweier Rettungswagen versorgt und kamen anschließend in Krankenhäuser nach Gifhorn und Braunschweig. Beide Autos trugen einen Totalschaden davon. Die B 188 war eine halbe Stunde lang voll gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei, nichtsdestotrotz kam es zu langen Staus im Berufsverkehr. Die Meldung, dass einer der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt war, stellte sich als falsch heraus, sodass einige Feuerwehr-Einsatzkräfte ihre Fahrt abbrechen konnten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder