Patientenbesuche im Klinikum Gifhorn sind wieder erlaubt

Gifhorn.  Der Kreis legt noch strikte Auflagen fest. Die Lockerungen gelten auch für Heime.

Patienten dürfen ab sofort wieder Besuch empfangen. Aber stets nur eine Person.

Patienten dürfen ab sofort wieder Besuch empfangen. Aber stets nur eine Person.

Foto: Christian Franz

Unter strikten Auflagen dürfen Krankenhaus-Patienten ab sofort wieder Besuch empfangen. Nachdem Land und Kreis die Regeln gelockert haben, kehrt bei Helios in Gifhorn ein Stück Normalität ein, zumal seit drei Wochen kein positiv auf Corona getesteter Patient mehr im Klinikum behandelt wurde, wie Sprechern Lisa Altenbeck berichtete. Erlaubt ist immer ein einzelner Besucher pro Patient gleichzeitig.

Klare Regeln mindern Ansteckungsrisiken: Beim Eintreffen müssen sich die Besucher an der Information anmelden und einen Fragebogen ausfüllen. Dabei werden persönliche Daten erfasst und geprüft, ob der Besucher Anzeichen für eine Infektion hat oder Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person hatte. Der Besucher muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen und sich an die Hygienemaßnahmen halten. Die Besuchszeit wird genau dokumentiert. Beim Verlassen der Klinik muss der Besucher sich an der Information abmelden.

Weiterhin nicht erlaubt sind Besuche in der zentralen Notaufnahme und der Corona-Isolationsstation.

Eine Lockerung hilft Familien: Sie können ab sofort wieder Familienzimmer buchen.

Kreis-Sprecher Jan-Niklas Schildwächter ergänzt: „Gleiches gilt auch für Bewohner von Pflegeheimen, Heimen für ältere Menschen und Heimen für pflegebedürftige Menschen. Darüber hinaus können Patienten in Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtung von mehreren Kindern begleitet werden.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder