Am Dorfleben in Walle sollen sich alle beteiligen

Walle.  Die Interessengemeinschaft „Walle für alle“ vermittelt und koordiniert Aktivitäten in der Dorfgemeinschaft.

Bei der Vollversammlung der Initiative "Walle für alle" lud Sprecherin Renate Donnarumma die Bevölkerung ein, sich aktiv an der Gestaltung des Dorflebens zu beteiligen.

Bei der Vollversammlung der Initiative "Walle für alle" lud Sprecherin Renate Donnarumma die Bevölkerung ein, sich aktiv an der Gestaltung des Dorflebens zu beteiligen.

Foto: Stefan Lohmann

Um herauszufinden, was die Waller in ihrem Dorf bewegt und sorgt, hatte die Interessengemeinschaft „Walle für alle“ die Öffentlichkeit zu ihrer Vollversammlung eingeladen. Beim gut besuchten Treffen in der alten Schule betonte Sprecherin Renate Donnarumma, dass es darum gehe, nicht nur als...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: